www.fewostay.de
Reiseforum
Reiseforum & Vermieterforum
Im Reiseforum finden Sie Antworten auf Ihre Reisefragen. Oder stellen Sie Ihre Frage über Ferienwohnungen & Ferienhäuser im Vermieterforum.
Frage
Frage
von Laura Baumgärtner am 04.04.2019, 11.38 Uhr

Wohin zum Wandern in die Sächsische Schweiz?

Hallo an alle!
Mein kletterbegeisterter Freund und ich planen einen Kurzurlaub in der Sächsischen Schweiz. Wir würden gerne ein verlängertes Wochenende in die Sächsische Schweiz fahren um zu wandern, die Region zu erkunden, Sehenswürdigkeiten anzuschauen, und mein Freund möchte vielleicht ganz gerne klettern gehen.

Jetzt meine Fragen:
Wer kann uns Tourentipps und Vorschläge für schöne Wanderungen geben?
Wann ist die beste Reisezeit für die Sächsische Schweiz / das Elbsandsteingebirge?
Was muss man gesehen haben außer Bastei und Festung Königstein?
Welche Orte sind gute Ausgangspunkte für Wanderungen?
Wo kann/darf man in der Sächsischen Schweiz klettern? Wer kennt schöne Kletterrouten?
Wo übernachten? Ferienwohnung oder doch besser ein Zimmer in einer Pension?

Wir würden am liebsten eine Ferienwohnung mieten oder ein kleines Apartment. Wer kann uns eine günstige Ferienwohnung in der Sächsischen Schweiz für unseren Urlaub empfehlen? Wo kann man günstig übernachten?

In der näheren Auswahl stehen die Orte Bad Schandau und Königstein. Sind aber offen für Vorschläge bzgl. Unterkunft. Über Tipps jeglicher Art freuen wir uns!

Antwort
Antwort
von Christian Koch am 03.05.2019, 18.53 Uhr
Die Sächsische Schweiz ist ein tolles Reiseziel, da sie Kletter- und Wanderliebhabern vielseitige Möglichkeiten bietet. Ihr werdet sicherlich Spaß haben.
Es gibt viele Klettersteige und Kletterfelsen. Es sind einerseits bekannte Kletterstiege wie zum Beispiel die Zwillingsstiege, aber auch weniger bekannte, schöne Stiege, wie die Starke Stiege. Einer meiner Lieblingsstiege in der Sächsischen Schweiz ist die Wilde Hölle. Sie beginnt in der Nähe der Affensteine, einer zerklüfteten Felsgruppe, die vom Kirnitzschtal bis zum Elbtal reicht und dessen höchster Punkt der Carolafelsen ist.
Ich empfehle außerdem einen Überstieg über die Schrammsteine und einen Besuch des Nationalparks Sächsische Schweiz.

Im Frühling und Herbst kann man auf zahlreichen Wanderwegen die atemberaubende Naturkulisse im Elbsandsteingebirge bewundern, doch auch kühle bis mittelwarme Sommertage eignen sich perfekt zum Wandern und Klettern. Da die Region touristisch geprägt ist, gibt es zahlreiche Unterkünfte. Ich rate zu Übernachtungen in einer Ferienwohnung, da sie meistens preiswerter sind und man sich selbst versorgen kann.


Antwort
Antwort
von Sonja Müller am 04.04.2019, 20.33 Uhr
Hallo zusammen! Sich für eine Wandertour in die Sächsische Schweiz zu entscheiden, ist genau das Richtige! Ich war selbst letztes Jahr in Dresden, was nur 40 Kilometer von der Sächsischen Schweiz entfernt liegt. An einem Tag haben wir einen Tagesausflug ins Elbsandsteingebirge gemacht und die Natur / Landschaft war echt atemberaubend.

Ich kann euch eine Wanderung durch die Schrammsteine bei Bad Schandau sehr empfehlen, da es dort ein umfangreiches Wanderwegenetz mit Kletterfelsen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade gibt, was euch als Kletterbegeisterte bestimmt viel Freude bereiten wird. Des Weiteren würde sich ein Abstecher in den Nationalpark Sächsische Schweiz besonders lohnen, weil man hier direkt in der Natur unterwegs ist und die einmalige Vielfalt an Pflanzen und mit etwas Glück auch der Tiere entdecken kann. Außerdem ist der Nationalpark Sächsische Schweiz der einzige Felsennationalpark Deutschlands mit seinem berühmten Malerweg. Meiner Meinung nach ist die Sächsische Schweiz wirklich der perfekte Ort, um wandern und klettern zu gehen.

Ich würde euch eine Ferienwohnung in Bad Schandau empfehlen, da ihr von dort aus die Schrammsteine erklimmen könnt und sich dort die berühmte Aussichtsplattform "Skywalk" befindet, von wo aus man einen herrlichen Blick hat. Unterkünfte in Bad Schandau sind nicht schwer zu finden. Es gibt Ferienwohnungen, Ferienhäuser und natürlich auch Zimmer in einer Pension. Eine Ferienwohnung in Bad Schandau lohnt sich für euch, da man mit Selbstverpflegung doch schon einiges sparen kann. Das gesparte Urlaubsbudget könnt ihr dann für die vielfältigen Freizeit- und Wellnessangebote nutzen, damit keine Langeweile aufkommt und ihr aktiv sein könnt.
Ein Tagesausflug in die Böhmische Schweiz nach Tschechien ist auch sehr empfehlenswert, da die böhmische Seite weniger von Bergen geprägt ist, sondern teils von hohen steilen Felswänden und dicht bewaldeter Landschaft. Bei einem Ausflug in die Böhmische Schweiz sollte man auf jeden Fall den Winterberg, den höchsten Berg des Elbsandsteingebirges, besuchen. Unterkünfte auf der böhmischen Seite sind auch nicht schwer zu finden, da beide Teile des Elbsandsteingebirges, sowohl die Sächsische Schweiz wie auch die Böhmische Schweiz, vom Tourismus geprägt sind.

Antwort
Antwort
von Basti07 am 04.04.2019, 15.04 Uhr
Es ist eine großartige Entscheidung eine Wandertour durch die wunderschönen Landschaften der Sächsischen Schweiz zu starten. Das Wanderwegnetz mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden ist auf über 1200 Km verteilt. Die besten Touren sind:

- Winterstein (Hinteres Raubschloss)
- Die Durchquerung des kleinen Zschands und der Affensteine (Klettergebiet)
- Obere Affensteinpromenade und der kleine Dom
- Stieg (Klettertour) zu den Felstürmen im Bieltal
- Häntzschelstiege (Klettertouren), wilde Hölle, Zwillingsstiege und Idagrotte

Weitere nennenswerte Klettergebiete sind: Brand und der große Zschand

Die beste Zeit für diese Wanderungen liegt zwischen April und Oktober. Im Herbst ist der Wald in der Sächsischen Schweiz besonders schön.
Schlafplätze oder Ferienwohnung lassen sich am besten über Fewostay.de finden. Gute Anlaufstellen vor Ort, sind das Weinberghaus, die Felsenmühle oder die Buschmühle.

Eine wunderschöne Zeit in der Sächsischen Schweiz!
Weitere Themen ...