www.fewostay.de
Reiseforum
Reiseforum & Vermieterforum
Im Reiseforum finden Sie Antworten auf Ihre Reisefragen. Oder stellen Sie Ihre Frage über Ferienwohnungen & Ferienhäuser im Vermieterforum.
Frage
Frage
von Harry_LE am 17.08.2020, 22.26 Uhr

Sind diese Extrakosten nicht übertrieben?

Hallo Leute, ich habe folgende Frage an Euch.
Insgesamt waren mit mir 10 Personen in einem Ferienhaus für 2 Wochen Urlaub machen.
Wir mussten 100€ für die Endreinigung bezahlen und 200€ Kaution.

Kurz nach dem wir abgereist sind, kam eine bitterböse E-Mail.
Gerne zeige ich Euch einen Auszug der E-Mail.

Wir fühlen uns von der Vermieterin total abgezockt!
Aber lest selber:

----

Guten Tag Familie xxxxx,

mit Entsetzen haben mich gestern die beigefügten Fotos erreicht.
Unser Putzteam war genauso sprachlos wie ich.
So geht man nicht mit anderer Menschen Eigentum um.

Um diesem Dreck und Hinterlassenschaften Herr zu werden mußte kurzfristig eine
weitere Reinigungskraft organisiert werden.
Einer mußte zum Glascontainer, Gegenstände an ihren Platz zurück geräumt werden
und und und ...

Den halb abgerissenen Kasten außen an der Hauswand konnte man noch nicht reparieren.

Ihre Verbrauchskosten:
Gas xx,81€, Strom xx,80€

Eine Abrechnung folgt wenn mir alle zusätzlichen Kosten vorliegen.

----

Dann folgte die Endabrechnung!

Guten Tag Familie xxxx,

Verbrauch Gas xx,81 €, Verbrauch Strom xx,80 € = xx,61 €

1. Kosten (die über die normale Endreinigung hinausgehen) für wieder herstellen des Hauses.
Zusätzliche Reinigungskraft 80,- €

2. Entsorgung von Müll, Essensresten usw. und Fahrt zum Glascontainer.
Zurück räumen der umgeräumten Gegenstände.
Abziehen der Bettwäsche 30,- €

3. Reparatur Metallkasten an der Haus Außenwand 35,- €

Erstattung von Ihrer Kaution 5,39 € werden umgehend überwiesen.

Wir bitten von künftigen Buchungen in einem unserer Häuser abzusehen.

----

Glaubt mir es ist sowas von übertrieben dargestellt!
Man wird hier behandelt wie wenn man die wildesten Partys überhaupt gefeiert hätte ...

Es ist fakt, das im Kühlschrank die angebrochene Verpackungen nicht entsorgt wurden (maximal 10 Sachen).
Es ist fakt, das man Glaspfand und Plastikpfand nicht mehr abgegeben und da gelassen hat, und ca. 3 leere Einwegglasflaschen.
Der Kasten wurde definitiv nicht von uns beschädigt, was auch immer der für eine Funktion hat.

Findet Ihr die Extrakosten nicht übertrieben?

Ich wäre für Eure Meinung dankbar!

Antwort
Antwort
von Wirth am 22.08.2020, 11.11 Uhr
Genau dafür wird eine Kaution erhoben.
Die individuellen Verbrauchskosten - für 10 Gäste und 14 Tage - erscheinen angemessen und sind offenbar aufgrund eines Zählerstandes gerechnet. Dies ist zulässig.
Die Endreinigung gilt - üblicherweise - für eine normale Verschmutzung. Die Fotos weisen hier offenbar einen anderen Umgang nach.
Die Vermieterin machte hier nur den entstandenen Mehraufwand geltend, keine Kosten für ihre Schreibarbeit, die Administration und Dokumentation.

So wie Feriendomizile bewertet werden, sollte es auch möglich sein, dass Gäste bewertet werden, die sich nicht an die Regeln halten. Zum Glück gibt es auch sehr nette Gäste, die sich zu benehmen wissen. Aber die anderen sind es auch, die dazu beitragen, dass Vermieter zunehmend vorsichtig werden.


Antwort
Antwort
von Incie am 20.08.2020, 19.33 Uhr
Zwar habt ihr die Endreinigung bezahlt, aber die Unterkunft im Chaos hinterlassen. Den Abfall sollten Feriengäste immer selbst entsorgen, genau so wie das Wegräumen von Gegenständen. Dies müsste auch im Mietvertrag für die Ferienwohnung geregelt sein. Ob die Kosten für das Abziehen der Bettwäsche berechtigt sind, kommt darauf an, was vorher mit dem Vermieter vereinbart wurde. Du schreibst, dass ihr nicht für die Beschädigung des Metallkastens verantwortlich seid. Falls es euch schon vorher aufgefallen ist, dass dieser beschädigt ist, dann hättet ihr das dem Vermieter melden müssen. Denn jetzt ist nicht mehr nachzuprüfen, wie der Zustand vor eurer Abreise war. Sollte es einer von euch gewesen sein, so hättet ihr eine Reparatur in Auftrag geben müssen. Wenn du eine Haftpflichtversicherung besitzt, dann kommt diese für solche Schäden in der Regel auf. Da ihr vieles liegen gelassen habt, wie den Müll, war der Vermieter berechtigt, die Kosten von der Kaution abzuziehen.

Antwort
Antwort
von Heike Scherer am 20.08.2020, 15.05 Uhr
Genau für solche Fälle ist eine Kaution gedacht.
Als bitterböse würde ich die Email nicht bezeichnen. Die Mail war sachlich formuliert und informierte über die Tatsachen nehme ich an? Oder was war auf den Fotos zu sehen?

Antwort
Antwort
von matterhorn48 am 20.08.2020, 14.45 Uhr
Das ist genau der Grund warum wir nicht mehr an Fremde vermieten; weil wir sowas und noch Schlimmeres ständig erleben mußten.

Antwort
Antwort
von LoiuseL am 20.08.2020, 13.51 Uhr
Was meinst du wie sich die Vermieterin gefühlt hat als sie ihr Haus so vermüllt vorgefunden hat? Warum räumt man seinen Müll bei der Abreise nicht weg? Selbst schuld! Jetzt kannst du dich entweder mit der Vermieterin rumstreiten oder den Umstand akzeptieren, das der Mehraufwand für die Reinigung gerechtfertigt war.

Weitere Themen ...