Fewostay.de
Ferienwohnungen & Ferienhäuser
Blog
News für Vermieter von Ferienwohnungen & Ferienhäusern sowie Infos aus der Reisebranche
StartseiteBlogRekordreisejahr 2012: So viel Fernweh gab’s noch nie!

Rekordreisejahr 2012: So viel Fernweh gab’s noch nie!

Eurokrise, unsichere Finanzmärkte, abschwächende Konjunktur – davon lassen sich die Deutschen kaum aus der Ruhe bringen. Schon gar nicht wenn es um das Thema Reisen geht. Denn beim Urlaub sparen die Deutschen offenbar als letztes. Im Gegenteil: 2012 war ein regelrechtes Rekordjahr. Aktuelle Analysen haben ergeben, dass die Deutschen in den letzten zwölf Monaten so viele Reisen gebucht haben wie nie zuvor. Die deutschen Reiseveranstalter haben innerhalb eines Jahres insgesamt rund 40 Millionen Reisen an die Urlauber gebracht. Das geht aus dem aktuellen Bericht des Deutschen Reiseverbandes hervor. 40 Millionen Reisen – das entspricht einem Zuwachs um immerhin drei Prozent im Vergleich zu 2011. Aber nicht nur die Zahl der gebuchten Reisen hat zugenommen. Die Reiseveranstalter konnten auch ihren Umsatz steigern. Sie haben gut 24 Millionen Euro eingenommen – ein Zuwachs von viereinhalb Prozent.

Die beliebtesten Reiseziele 2012

Es ist keine große Überraschung, wohin die Deutschen am liebsten verreisen: Ganz vorne auf der Liste der beliebtesten Reiseziele liegt weiterhin das Reiseland Spanien. Die Balearen-Insel Mallorca nimmt dabei natürlich eine entscheidende Rolle ein. Die beliebtesten Ländern werden komplettiert von Italien auf Platz zwei und der Türkei auf Platz drei. Aber auch im eigenen Land machen die Deutschen weiterhin gerne Urlaub, insbesondere in den Sommermonaten an Nord- und Ostsee.

Ein Trend der vergangenen Jahre wurde auch im Jahr 2012 wieder bestätigt: Kreuzfahrten werden weiterhin immer beliebter – sicherlich auch aufgrund der immer erschwinglicheren Preise. Weitere Gewinner sind südosteuropäische Staaten, zum Beispiel Kroatien und Montenegro. Weniger nachgefragt wurden Fernreisen in afrikanische Staaten, wie Namibia oder Kenia. In diesen Ländern wurden weniger Reisen gebucht als im Vorjahr. Zu den Verlierern 2012 gehört auch Griechenland. Nachdem das Land im Vorjahr noch einen starken Zuwachs verzeichnen konnte, wollten dieses Jahr weniger Deutsche in das krisengeschüttelte Land reisen.

Prognose für 2013

Mit der Vorlage des Berichts über die Reisegewohnheiten der Deutschen gibt der Deutsche Reiseverband jährlich auch eine Prognose ab. Demnach erwarten die Reiseveranstalter für die kommenden zwölf Monate zwar einen weiteren leichten Zuwachs in der Branche, der werde allerdings wohl deutlich geringer ausfallen als im Rekord-Reise-Jahr 2012.

Reiseforum

Forum
Mitdiskutieren im Forum oder Reisefrage stellen und Antworten erhalten.