www.fewostay.de
Reiseforum
Reiseforum & Vermieterforum
Im Reiseforum finden Sie Antworten auf Ihre Reisefragen. Oder stellen Sie Ihre Frage über Ferienwohnungen & Ferienhäuser im Vermieterforum.
Frage
Frage
von Nurinudi am 03.05.2019, 15.25 Uhr

Fuerteventura - was muss man gesehen haben?

Wer war selbst schon mal zum Urlaub auf der Insel Fuerteventura und kann mir sagen was mal alles gesehen haben muss? Welche Sehenswürdigkeiten und schönen Ausflugziele gibt es auf Fuerteventura? Was kann man unternehmen? Welcher Strand ist gut, wo ist es nicht so schön?

In erster Linie möchten wir einen Strandurlaub auf der Insel verbringen. Allerdings wollen wir uns auch gerne abseits des Strandlebens auf Fuerteventura umsehen und die Gegend, Sehenswürdigkeiten erkunden und Ausflüge unternehmen. Wir haben uns dazu einen Mietwagen gemietet und sind mobil. Wir wohnen in Costa Calma. Von Süd nach Nord kommt ja gut unter zwei Autostunden. Welche Orte (Sehenswürdigkeiten) sind einen Stop wert? Auf welche können wir getrost verzichten?

Was kann man machen auf Fuerteventura außer Strand? Ich weiß dass man dort gut surfen bzw. kitesurfen kann. Das überlassen wir aber lieber den Jüngeren ;)

Würde mich auch über Tipps zu den schönsten Stränden auf Fuerteventura freuen. Welche Strände lohnen sich? Wo ist es überlaufen? Was sollte man sich ansehen? Was besser meiden?

Wer hat Tipps, was muss man alles gesehen haben auf Fuerteventura?

Antwort
Antwort
von MarcyLo am 08.05.2019, 14.56 Uhr
Wenn Ihr ausgedehnte Strandwanderungen liebt, ist Cofete im Südwesten der Insel sehr empfehlenswert. Dieser Strand ist weit über zehn Kilometer lang und hat hellen Sand. Wegen der Strömung ist es eher kein Badestrand, dafür zum Wandern umso schöner und sehr entspannend. In der Ferne habt ihr dazu noch die imposante Kulisse der Berge im Jandia-Nationalpark, der übrigens auch ein lohnendes Ausflugsziel auf Fuerteventura ist.
Ein schöner romantischer und nicht allzu überlaufener Badestrand ist Caleta del Marrajo. Der liegt nicht weit entfernt vom Leuchtturm El Tostón, und dort gibt es nette kleine und vor allem auch ein bisschen windgeschützte Buchten.

Landschaftlich reizvoll und sehenswert fanden wir auch den Parque Natural de Corralejo mit seiner faszinierenden Wüstenlandschaft und den ausgedehnten Wanderdünen im Nordosten von Fuerteventura. Dort finden sich übrigens auch schöne Badestellen.
Das Kontrastprogramm dazu, aber nicht weniger beeindruckend, sind die Cuevas de Ajuy. Nicht zufällig heißt der Strand von Ajuy heute noch "Playa de los Muertos", denn es war ein früherer Landeplatz von Piraten. Der schwarze Lavasand allein ist schon ein besonderes Erlebnis. Ein Abstecher zu den Höhlen an der Caleta Negra ist wirklich empfehlenswert.


Antwort
Antwort
von MarioES am 14.05.2019, 19.07 Uhr
Fuerteventura ist magisch, ich bin immer wieder fasziniert von der Schönheit dieser Insel! Mein "place to be" ist der Playa de Cofete. Hier habe ich mein Herz verloren. Der Strand ist wunderschön und eignet sich als perfektes Postkartenmotiv. Selten habe ich einen vergleichbar schönen Strand gesehen. Ein großer Pluspunkt ist, dass der Strand durch seine abgelegene Lage nie überfüllt ist und man hier viele ruhige und entspannte Stunden verbringen kann. Der Weg dorthin ist allerdings nicht ganz einfach.

Bis vor einige Jahren war mein absolutes Highlight auf Fuerteventura das Wrack der American Star vor der Küste am Playa de Garcey, südlich von Ajuy. Das Schiffswrack des alten auf Grund gelaufenen Ozeanrisen trotzte jahrelang dem Atlantik. Seit 2015 ist es aber in den Fluten des Atlantiks vollständig verschwunden. Der ehemalige Luxusliner war ein beliebtes Fotomotiv am Strand von Garcey.

Ein kultiges Ausflugsziel ist der Montaña de Tindaya bei La Oliva. Weniger bekannt bei Touristen, da der Berg eher unscheinbar ist, je nach Tageszeit aber wegen seiner Gesteinszusammensetzung in unterschiedlichen Farben leuchtet. Der Gipfel wurde von den Ureinwohnern Fuerteventuras, den Guanchen, als heilige Kultstätte angesehen. Im Naturpark von Tindaya kann man schön wandern. Auf den Berg selbst kommt man aber nicht bzw. nur mit Genehmigung soweit ich informiert bin.
Auch im Parque Rural de Betancuria lässt es sich prima wandern. Vom Aussichtspunkt Mirador Las Peñitas hat man eine tolle Umsicht auf die karge Landschaft Fuerteventuras.

Antwort
Antwort
von Bananarama am 11.05.2019, 16.06 Uhr
Für Familien mit Kindern kann ich den Oasis Park in La Lajita empfehlen. Der Zoo hat viele exotische Tiere und im Botanischen Garten gibt es Palmen und Kakteen zu bestaunen. Ein wirklich schönes Tagesausflugsziel. Nach dem Zoobesuch kann man das kleine Örtchen La Lajita zu Fußer erkunden. Der Strand ist aber leider steinig und für meinen Geschmack nicht zum Schwimmen geeignet. Zum Baden ist es am Strand von Costa Calma besser.

Antwort
Antwort
von Matty1.0 am 06.05.2019, 19.25 Uhr
Mein Geheimtipp ist der "Risco del Paso" Strand. Dort kann man richtig gut entspannen, der Strand ist kaum überlaufen. Der Wellengang ist sehr ruhig und das Wasser geht nur allmählich tiefer. Das macht es zum perfekten Strand für Kinder. Zum Surfen und Kitesurfen ist der Strand ebenfalls gut geeignet. Schön ist auch die unberührte Natur- und Pflanzenwelt!

Ein anderes Must-see ist der "Parque Natural de Corralejo" im Norden von Fuerteventura. Das Wasser ist sehr klar und der weiße Sand gibt dem Strand eine atemberaubende Atmosphäre!

Ansonsten kann ich noch den "Oasis Park" empfehlen. Dort kann man sich exotischste Tiere anschauen!
Weitere Themen ...