www.fewostay.de
Reiseforum
Reiseforum & Vermieterforum
Im Reiseforum finden Sie Antworten auf Ihre Reisefragen. Oder stellen Sie Ihre Frage über Ferienwohnungen & Ferienhäuser im Vermieterforum.
Frage
Frage
von Alteliebe am 02.05.2019, 11.06 Uhr

Erfahrungen mit Ferienwohnung vermieten?

Hier hat sicher jemand Erfahrungen in Sachen Ferienwohnung selbst vermieten. Daher würde ich mich über nützliche Tipps von erfahrenen Vermietern freuen, worauf man bei der Vermietung einer Ferienwohnung achten sollte und was wichtig ist? Ich möchte als Privatmann eine Ferienwohnung an der Nordsee an Feriengäste vermieten.

Ich plane eine zZ unbewohnte Mietwohnung in Cuxhaven Döse als Ferienwohnung zu vermieten. Ist das erlaubt oder ist die private Vermietung in Cuxhaven ohne Genehmigung nicht mehr möglich?
Auf was sollte ich als Neu-Vermieter sonst noch achten? Ich weiß, es gibt viele Ferienwohnungen in Cuxhaven und die Konkurrenz ist groß. Habe ich als neuer Vermieter ein Chance die Wohnung gewinnbringend das ganze Jahr über zu vermieten?
Über welche Portale kann ich am besten eine Ferienwohnung vermieten? Wo lohnt es sich meine Wohnung einzutragen? Wie kann ich die Ferienwohnung am besten vermarkten?

Über Meinungen anderer Vermieter würde ich mich freuen.

Antwort
Antwort
von SWagner am 06.05.2019, 16.15 Uhr
olange die Umsätze aus der Vermietung ordentlich versteuert werden und Ortstaxe beim zuständigen Tourismusbüro oder der Gemeinde abgeführt wird, steht der Vermietung einer Ferienwohnung in Cuxhaven nichts im Wege.
Ein Eintrag in das örtliche Vermieterverzeichnis beim Tourist-Büro, solange dieser kostenlos ist, macht sicher Sinn. Der Besuch dort um sich und seine Wohnung vorzustellen ebenfalls.

Einträge in Plattformen wie Airbnb, Booking oder auch hier bei Fewostay sind kostenlos. Hier wird eine Gebühr bzw. Provision erst fällig, sobald eine Vermietung erfolgreich über die Seite abgeschlossen wurde. Die Reichweite solcher Plattformen für die Vermietung einer Ferienwohnung sollte auch für Privatvermieter und einzelne Ferienwohnungen nicht außer Acht gelassen werden.
Es gibt auch die Möglichkeit in Facebook eine Seite aufzubauen und anstelle einer eigenen Webseite, so die Ferienwohnung mit Bildern der Umgebung und möglicher Aktivitäten zu bewerben. Ein Eintrag dort ist ebenfalls mit keinerlei Geldeinsatz verbunden. Wenn dann der Freundeskreis und erste Gäste die Seite liken und Posts teilen ist die erste Hürde in der Bewerbung schon geschafft.
Webseiten kann man kostenlos bei vielen Anbietern im Netz selbst aufbauen. Das bringt nochmals mehr Aufmerksamkeit und Gäste.


Antwort
Antwort
von StallundPferde am 14.05.2019, 11.49 Uhr
Wir haben einen Reiterhof mit einigen Zimmern und zudem vermieten wir eine Ferienwohnung auf unserem Hof. Angefangen haben wir damit, in unserer Unterkunft einen "Tag der offenen Tür" zu veranstalten, mit Snacks, Getränken und einigen Unterhaltungsprogrammen wie Kinderschminken, Hüpfburg und Basteltischen.

Unseren Hof haben wir rausgeputzt, vorab renoviert und schön hergerichtet. Im Ort haben wir Plakate aufgehängt und Flyer verteilt, um eine große Masse auf unser Event aufmerksam zu machen. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg! Es kamen viele Besucher, denen wir unser Areal zeigen konnten.

Seither bieten wir regelmäßige Feriencamps an, eine Auszeit am Hof und andere diverse Programme. Die Nachfrage nach unserer Ferienwohnung ist dank der Online-Werbung im Internet ebenfalls groß! Ich denke, das Wichtigste ist, viele Menschen aufmerksam zu machen. Wenn man das geschafft hat, spricht es sich rum und die Interessenten kommen von selbst.

Antwort
Antwort
von Nicole Schmid am 03.05.2019, 16.30 Uhr
Man kann es auch als privater Vermieter schaffen! Wir vermieten seit dem letzten Jahr eine Ferienwohnung in Büsum. Die Agenturen vor Ort wollten uns nicht, das war unser Glück. Wir sind jetzt mit einer eigenen Webseite und zusätzlich auf Fewostay vertreten. Und es läuft richtig gut! Wir können selbst schließlich am besten für unsere Ferienwohnung werben und brauchen dafür keine Agentur.

Wichtig ist sich irgendwie von der breiten Masse abzuheben. Ein Angebot für Familien mit kleinen Kindern ist unsere Nische. Die Nachbarn richten sich eher an älteres Publikum, entsprechend sind die Wohnungen möbliert. Auch Ferienwohnungen, die Hunde dulden sind sehr gefragt.

Also einfach mal recherchieren was andere Vermieter in Cuxhaven anbieten und dann seinen eigenen Platz am Ferienwohnungsmarkt finden. Mit ein bisschen Geschick und Zeitaufwand findet man dann dankbare Urlaubsgäste.

Ganz wichtig ist es auch seine Vermietertätigkeit anzumelden. In Cuxhaven gibt es bestimmt - wie an der ganzen Nordsee - ein Touristenbüro, die können mit Sicherheit weiterhelfen. Schließlich bringt jeder Urlauber Geld in die Region.
Weitere Themen ...